Ganache Milchschokolade - Grundrezepte


Ganache, Canache oder pariser Creme aus heller Schokolade/Kuvertüre/Couverture

Das Herstellungsprinzip ist immer das gleiche: flüssige Schlagsahne wird kurz unter Rühren aufgekocht, über die Schokolade gegeben und gerührt bis diese vollständig geschmolzen ist. Ganache kann aromatisiert und/oder gefärbt werden.

Dieser Eintrag enthält 3 Rezepte:

leichte Ganache (als Füllung für Torten oder als Cremehaube auf Cupcakes):

1 Teil Sahne, 2 Teile Schokolade. Diese Art von Ganache muss komplett ausgekühlt werden und dann mit dem Mixer cremig aufgeschlagen werden.

mittelschwere Ganache (zum Rollen von Trüffeln oder um Pralinen zu befüllen):

1 Teil Sahne, 2,5 Teile Schokolade. Kann flüssig (Befüllen von Pralinenhohlkörpern) oder kalt (Trüffel, Schnittpralinen...) verwendet werden.

schwere Ganache (zum überziehen von Kuchen, Pralinen etc. als Glasur):

1 Teil Sahne, 3 Teile Schokolade. Muss flüssig verwendet werden.

Ganache, Canache oder pariser Creme aus heller Schokolade/Kuvertüre/Couverture

Das Herstellungsprinzip ist immer das gleiche: flüssige Schlagsahne wird kurz unter Rühren aufgekocht, über die Schokolade gegeben und gerührt bis diese vollständig geschmolzen ist. Ganache kann aromatisiert und/oder gefärbt werden.

Dieser Eintrag enthält 3 Rezepte:

leichte Ganache (als Füllung für Torten oder als Cremehaube auf Cupcakes):

1 Teil Sahne, 2 Teile Schokolade. Diese Art von Ganache muss komplett ausgekühlt werden und dann mit dem Mixer cremig aufgeschlagen werden.

mittelschwere Ganache (zum Rollen von Trüffeln oder um Pralinen zu befüllen):

1 Teil Sahne, 2,5 Teile Schokolade. Kann flüssig (Befüllen von Pralinenhohlkörpern) oder kalt (Trüffel, Schnittpralinen...) verwendet werden.

schwere Ganache (zum überziehen von Kuchen, Pralinen etc. als Glasur):

1 Teil Sahne, 3 Teile Schokolade. Muss flüssig verwendet werden.

Zutaten

Stück
Follow us